Logo LRH

Stellenausschreibung: Prüferinnen oder Prüfer (m/w/d) beim Landesrechnungshof A 14 / E 14.


Der Niedersächsische Landesrechnungshof ist die unabhängige Finanzkontrolle im Land. Wir beraten und prüfen Ministerien und Behörden in ganz Niedersachsen, damit die Mittel des Landes wirtschaftlich eingesetzt werden. Dazu gehört mit der überörtlichen Kommunalprüfung auch die externe Finanzkontrolle der Gemeinden, Städte und Landkreise.

Wir suchen als Prüferinnen oder Prüfer:

Juristinnen oder Juristen (m/w/d)

oder

Wirtschaftswissenschaftlerinnen oder Wirtschaftswissenschaftler (m/w/d)

Die ausgeschriebenen Dienstposten sind nach BesGr. A 14 NBesG bewertet. Die Ausschreibung richtet sich auch an vergleichbares Tarifpersonal. Ihr Dienstort ist Hildesheim.

Ihre Aufgaben

Zu Ihren Aufgaben gehören

· herausgehobene Prüfungen mit schwierigen oder fachlich speziellen Aufgaben in der Finanzkontrolle bei niedersächsischen Ministerien und ihren nachgeordneten Behörden sowie den Landesbetrieben oder im Rahmen der überörtlichen Kommunalprüfung bei (Samt-)gemeinden, Städten und Landkreisen und deren Beteiligungen,

· die Erarbeitung von Prüfungskonzepten und die Erstellung von Prüfungsberichten und Beiträgen zum Jahres- bzw. Kommunalbericht,

· die Erstellung von Stellungnahmen zu Gesetzen und Erlassen sowie

· Prüfungen vor Ort, in der Regel im Prüfungsteam.

Ihre Kenntnisse

· Sie verfügen über die Befähigung zum Richteramt, haben also ein rechtswissenschaftliches Studium an einer Universität mit der ersten Staatsprüfung und einen anschließenden Vorbereitungsdienst mit der zweiten Staatsprüfung mindestens mit der Note „befriedigend“ abgeschlossen. Sofern Sie die Befähigung zum Richteramt in dieser Qualität erworben haben, freuen wir uns auch über Ihre Bewerbung, wenn Sie bisher keine Berufserfahrung vorweisen können. Gern geben wir Ihnen in unserem Haus die Gelegenheit, sich direkt im Anschluss an Ihr Studium erstmalig in der Berufspraxis zu bewähren,

· Alternativ haben Sie erfolgreich einen rechts-, verwaltungs- oder wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang absolviert und anschließend einen interdisziplinären Masterabschluss (LL.M) mindestens mit der Note „gut“ abgeschlossen

oder

· Sie haben ein Hochschulstudium mit Masterabschluss oder vergleichbar mindestens mit der Note „gut“ im Bereich Wirtschaftswissenschaften absolviert. Auch vergleichbare Studiengänge mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt werden zugelassen.

Von Vorteil sind durch berufliche Praxis erworbene Kenntnisse in den nachfolgenden Fachgebieten:

· Allg. oder besonderes Verwaltungsrecht (z. B. EU-Recht, Zuwendungsrecht, Vergaberecht)

· Haushaltsrecht (Doppik oder Kameralistik)

· Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen oder Analyse von Jahresabschlüssen (Bilanzanalyse)

· Digitalisierung der Verwaltung/IT-Recht

· Nachhaltigkeit in der Verwaltung

Wir bieten

Wir bieten Ihnen eine sinnhafte und abwechslungsreiche Tätigkeit. Auf einem vielseitigen Dienstposten sind Ihre Fachkenntnisse und Prüfungsideen bei rechtlichen und wirtschaftlichen Aufgabenstellungen gefragt. Eine Coachin bzw. einen Coach und eine Mentorin bzw. einen Mentor stellen wir Ihnen an die Seite. Darüber hinaus erwarten Sie:

· umfangreiche Fortbildungsangebote

· Beschäftigung in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis, wenn die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für eine Einstellung in das Beamtenverhältnis nicht oder noch nicht vorliegen

· zeitnah die Beförderung in ein Amt der BesGr. A 14

· Einsatzmöglichkeiten zu verschiedenen Themenschwerpunkten im LRH

· weitere Perspektiven für leistungsstarkes Personal

· Teilzeitarbeit und besondere Möglichkeiten des mobilen Arbeitens

· eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie

· klare Strukturen und Abgrenzung zwischen Privatleben und Beruf

Ihre Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online unter dem folgenden Link: https://jobs.nds.de/lrh-22-20

Die Bewerbungsfrist endet am 05.09.2022.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung eine aktuelle dienstliche Beurteilung oder ein aktuelles Arbeitszeugnis bei. Sollten diese nicht vorliegen, beantragen Sie die Erstellung bitte schnellstmöglich bei Ihrer Personalstelle und senden sie anschließend an eine der untenstehenden E-Mail-Adressen.

Sollten Sie bereits im öffentlichen Dienst tätig sein, so senden Sie uns mit Ihrer Bewerbung gern eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte und Angaben zu Ihrer personalaktenführenden Stelle (Kontaktperson).

Berufsanfängerinnen oder Berufsanfänger fügen neben dem Studienabschluss bitte eine Leistungsübersicht bei.

Im Rahmen der Auswahlentscheidung wird eine Potentialanalyse durchgeführt. Diese findet als Assessment Center am 24./25. November 2022 statt.

Gleichstellung

Der Niedersächsische Landesrechnungshof gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind deshalb besonders erwünscht. Der Dienstposten ist teilzeitgeeignet. Die Durchführung örtlicher Erhebungen bei der geprüften Stelle macht es jedoch erforderlich, dass Teilzeitbeschäftigte in mehrtägigen Zeitabschnitten im Jahr ganztägig Dienst leisten. Ebenso verhält es sich bei der Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen.

Der Niedersächsische Landesrechnungshof sieht sich der Gleichstellung von Menschen mit Behinderung in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb entsprechende Bewerbungen. Zur Wahrung Ihrer Interessen wird Ihnen empfohlen, das Vorliegen einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (§ 68 SGB IX) bereits in Ihrer Bewerbung mitzuteilen. Gern steht meine Vertrauensperson für schwerbehinderte Menschen (Herr Langeheine: 05121 938 616, Schwerbehindertenvertretung@lrh.niedersachsen.de) für Rückfragen zur Verfügung. Einschränkungen in der Mobilität stellen kein grundsätzliches Hindernis für Ihre Tätigkeit beim Niedersächsischen Landesrechnungshof dar. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen von Menschen mit Behinderung bevorzugt berücksichtigt.

Datenschutz

Auf Grund der seit Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sind Sie über die Verarbeitung der von Ihnen im Bewerbungsverfahren bereitgestellten personenbezogenen Daten zu unterrichten. Ich verweise dazu auf folgenden Link:
https://www.lrh.niedersachsen.de/startseite/karriere/stellenausschreibungen-199963.html

Informationen

Weitere Informationen zum Landesrechnungshof finden Sie hier: www.lrh.niedersachsen.de

Sprechen Sie uns gerne an:

· Sven Lüürsen, Tel. 05121 938 632, E-Mail: sven.lueuersen@lrh.niedersachsen.de oder

· Michaela Goldhorn, Tel. 05121 938 774, E-Mail: michaela.goldhorn@lrh.niedersachsen.de

Im Auftrag

Goldhorn

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln